Chromdiopsid chromgrüne Schmucksteine in verschiedenen Schliffformen facettiert und als Cabochon geschliffen

Aus Indien stammen schwarze Diopside, die nach dem Schleifen einen Sterneffekt aufweisen.

Mineral: Diopsid
Bezeichnung aus dem griech. dis - zweifach und opsis - Einblick
Varietät: Chromdiopsid (Diopsidvarietät)
Bezeichnung nach der Zusammensetzung
Mohshärte: 6 - 7 (spröde) - aufgrund der geringen Härte und somit Gefährdung von Glanz und Politur bedürfen Chromdiopside besonderer Vorsicht beim Tragen und Pflege beim Aufbewahren
Farbe: kräftig Smaragdgrün
Transparenz: durchsichtig, durchscheinend
Glanz: glasig, fettig
Dichte: 3,3
Kristallsystem: monoklin / Kristallformen: kurzprismatisch, manchmal langprismatisch, tafelig, Zwillinge
Behandlung: Reinigung mit destilliertem Wasser
Vorkommen: selten
Verwendung: Edelsteine, Schmucksteine, Sammlersteine