Qualität unserer Edelsteine

 

Die von uns angebotenen Edelsteine sind von ausgesuchter, feiner Qualität - perfekt facettiert und perfekt poliert 

Qualität AAA - augenrein, teilweise lupenrein

Qualität AA - nahezu augenrein
Sammlersteine und Cabochons in sehr guter Qualität

Qualität A - Einschlüsse sichtbar, die die Brillanz nicht mindern
Sammlersteine und Cabochons

Optische Eigenschaften

 

In der Rubrik der optischen Eigenschaften spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle:

  • Transparenz
  • Glanz
  • Lichtbrechung
  • Farbe

Transparente Edelsteine lassen den größten Teil der Lichtstrahlen ungehindert passieren.
Durch opake Edelsteine dringt kein Licht, so dass man nicht hindurchsehen kann.
Der Glanz der Edelsteine entsteht durch die Reflexion der Lichtstrahlen an den Oberflächen.
Häufig findet sich bei durchsichtigen Edelsteinen Glasglanz, wobei die Intensität mit der Mineralienart variiert.
Ein perfekter Schliff und eine perfekte Politur erhöhen den Glanz.

Physikalische Eigenschaften

 

Bei den physikalischen Eigenschaften spielen neben dem Aufbau der Kristallstruktur die Einschlüsse in den Kristallen eine wesentliche Rolle.

Gasförmige, flüssige, feste oder mehrphasige Einschlüsse oder Kristalle artfremder Mineralien kann man als Fehler auffassen. Erkennt man diese Inklusionen lediglich unter dem Mikroskop, können diese auch Aufschluss über die Lokalität der Mineralien geben. Mit dem Auge sichtbare Inklusionen können die gesamte Brillanz des Edelsteines zunichte machen und diesen trüb erscheinen lassen.

Fachbegriffe

 

Dichroismus
Zweifarbigkeit

Opak
undurchsichtig

Phantom
im Kristallinneren sichtbare ältere Kristallform

Tabelle der Härtegrade nach F. Mohs

 HärteMineral  weitere Mineralien dieser Härte Anmerkung

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

Talk

Steinsalz

Calcit

Fluorit

Apatit

Orthoklas

Quarz

Topas

Korund

Diamant

Graphit, Lemonit

Gips, Sylvin

Aragonit, Baryt, Glimmer, Chlorite

Malachit, Azurit, Sphalerit

Augit, Monazit, Smithsonit, Titanit

Rutil, Türkis, Pyrit, Amphibol, Zinnwaldit, Anatas, Celsian, Magnesit

Granat, Turmalin, Olivin, Cordierit, Staurolith, Epidot

Beryll Spinell Zirkon

 

 

mit dem Fingernagel ritzbar

mit dem Fingernagel ritzbar

mit Kupfermünze ritzbar

mit Stahlmesser ritzbar

mit Stahlmesser ritzbar

ritzen Glas

ritzen Glas

ritzen Glas

ritzen Glas

ritzen Glas

 
Asterismus
auffälliges Spiel des Lichtes auf feinsten, regelmäßig angeordneten Einschlüssen, besonders deutlich auf Cabochons bewirkt Sterneffekt = Asterismus. Je nach nach Varietät zeigen sich vier- oder sechsstrahlige Sterne. Sternrubin und Sternsaphir sind die bekanntesten Edelsteine mit Sterneffekt = Sternsteine

Aventurisation
schillernder Glanz, hervorgerufen von feinen, in Quarz eingewachsenen Goethit- oder Hämatit-Schüppchen

Brechnungsindex
wichtige Komponente, die das Maß der optischen Dichte (Lichtbrechnung) der Edelsteinarten angibt

Cabochon
Bearbeitung im Glattschliff von meist undurchsichtigen Edelsteinen in facettenloser Form mit gewölbtem Oberteil. Cabochons kommen in verschiedenen Schliffformen in rund, oval, tropfenförmig und mit flacher oder hoher Wölbung vor. Sehr dunkle durchscheinende Steine werden meist an der Unterseite ausgehöhlt

Chatoyance
parallel verlaufende Kristalleinschlüsse bewirken bei Edelsteinen im Cabochon-Schliff einen Katzenaugeneffekt

Facettenschliff
von ebenen Flächen umschlossener geschliffener Edelstein. Meist erhalten durchsichtige Edelsteine Facettenschliff

Karat
Gewichtseinheit im Edelsteinhandel zum Abwägen geschliffener und roher Edelsteine - 1 ct. entspricht 0,2 g

Labradorisieren
graublaue bis grünblaue metallisch glänzende Verfärbung auf den Spaltflächen von
Labradorit

Opalisieren
buntes Farbspiel, oft auf
Opalen zu beobachten

Pleochroismus
Mehrfarbigkeit. Starken Pleochroismus weisen
Andalusit Iolith und Tansanit auf

Polymorphie
Modifikation einer chemischen Verbindung in verschiedenen Kristallformen. Eine polymorphe Aluminium-Silikat-Verbindung Al2SiO5 bilden die drei Minerale
Andalusit (rhombisch), Sillimanit (rhombisch) und Kyanit (triklin)

Monatssteine

 

Monatssteine im deutschen Sprachgebrauch

Januar - Granat, Rosenquarz
Februar - Amethyst, Onyx
März -
Aquamarin, Blutjaspis
April -
Bergkristall, Diamant
Mai - Chrysopras, Smaragd
Juni - Mondstein, Perle
Juli - Karneol, Rubin
August - Aventurin, Peridot
September - Lapislazuli, Saphir
Oktober - Opal, Turmalin
November - Tigerauge, Topas
Dezember - Türkis, Zirkon