Labradorit blaue Schmucksteine im Cabochon-Schliff

Bei sehr schönen Labradoriten tritt eine Farbänderung, sogenanntes Labradorisieren, in metallisch glänzenden Farben Blau und Grün - blaues Feuer - auf.
Labradorit ist ein Mitglied der Plagioklas-Reihe. Weitere Mitglieder der Plagioklas-Reihe sind Albit, Oligoklas einschließlich Varietät Sonnenstein,
Bytownit, Andesin, Anorthit.

Labradorit Cabochon rund blaues Feuer

Labradorit Cabochon oval 55.06 ct. blaues Feuer

Labradorit Cabochon Quadrat 53.11 ct. blaues Feuer

Labradorit Cabochon Baguette 90.64 ct. blaues Feuer

Labradorit Cabochon Freiform 61.86 ct.

Labradorit Cabochon Freiform 72.11 ct.

Labradorit Cabochon Freiform 65.51 ct.

Labradorit Cabochon oval 9x7 mm

Labradorit Cabochon Quadrat 16 mm

Mineralgruppe: Plagioklase (Feldspate)
Bezeichung
vom griech. plagios - schräg und klasis - Bruch abgeleitet
Varietät: Labradorit | Spektrolith (Plagioklasvarietät)
Bezeichnung nach der Halbinsel Labrador (Kanada)
Mineralklasse: Silikate (Ca,Na) [(Al,Si)2Si2O8]
Mohshärte: 6 - 6,5 (spröde) - aufgrund der geringen Härte und somit Gefährdung von Glanz und Politur bedürfen Labradorite besonderer Vorsicht beim Tragen und Pflege beim Aufbewahren
Farbe: dunkelgrau, grauschwarz mit Farbspiel (Labradorisieren), auch farblos, bräunlich, grün, rot
Transparenz: durchsichtig, durchscheinend
Glanz: glasig, perlmuttartig
Dichte: 2,70
Kristallsystem: triklin
Kristallformen: prismatisch, tafelig, Zwillinge
Behandlung: Reinigung mit Wasser
Vorkommen: selten
Verwendung: Edelsteine, Schmucksteine, Sammlersteine