Gelber Beryll Goldberyll und Heliodor als Schmucksteine geschliffen in verschiedenen Größen und Schliffformen

Heliodor - der grüne Beryll - ist meist hellgrün oder gelbgrün.

Beryll mit gelber Färbung wird im Handel als Goldberyll geführt. Die Farbpalette reicht von zitronengelb bis goldgelb.
Goldberyll weist gelegentlich auch Katzenaugen-Effekt auf.
 

Beryll gelb facettiert 4.45 ct.

Beryll gelb facettiert 4.80 ct.

Beryll gelb facettiert 5.38 ct.

Beryll gelb facettiert 5.91 ct.

Mineralgruppe: Beryll
Bezeichnung bei den Griechen finden wir die Bezeichnung beryllos, die das lat. smaragdus und beryllus (samt chrysoberyllus und chrysoprasius) einschloss
Varietät: Heliodor (Beryllvarietät)
Bezeichnung aus den griech. Wörtern döron - Geschenk und helios - Sonne zusammengesetzt
Mineralklasse: Aluminium-Beryllium-Silikat  Al2Be3[Si6O18]
Mohshärte: 7,5 - 8 (spröde) aufgrund der Härte besitzen Berylle sehr gute Trageeigenschaften
Farbe: gelb, grün, goldgelb
Transparenz: durchsichtig bis durchscheinend
Glanz: glasig
Dichte: 2,63 - 2,80
Kristallsystem: hexagonal
Kristallformen: prismatisch, selten tafelig
Verwendung: als Edelstein im Facetten- und Cabochon-Schliff

Beryll wird je nach Färbung und chemischer Zusammensetzung in verschiedene Varietäten eingeteilt.
Roter Beryll - Bixbit - aus den USA ist eine Besonderheit.